Keine leichte Aufgabe

Wie mein Maskottchen, das Gürteltier (“Tatu” auf brasilianisch), bin ich immer auf der Suche nach Neuem. So bin ich auch zu den Kinderbüchern gekommen. Ich wollte unbedingt deutschen Kindern ein paar Geschichten über Brasilien erzählen. Aber wie sollte ich es schaffen, dass sie in einem Buch veröffentlicht werden? Es blieb mir nichts anderes übrig, als die Entwürfe, die ich eigentlich für meinen Kinder geschrieben und illustriert hatte, unter den Arm zu klemmen, auf Buchmessen zu gehen und sie bei ein paar Verlagen vorzustellen. Irgendwann bin ich bei Baobab Books gelandet. Die Verlagsleiterin hat mich ermutigt, meine erste Geschichte, Bené, auch selbst zu texten. Das hat mich erst Überwindung gekostet und dann viel Spaß gemacht. In meiner Schublade warten noch viele Geschichten.

                            

Manchmal bin ich mutig – wie hier mit sechs.        Meistens bin ich neugierig – wie das Gürteltier